Roastbeef mit Kürbissalat und Knollenragout - Rezept Bild

Roastbeef mit Kürbissalat und Knollenragout

Zutaten & Zubereitung

3 Personen
Für das Roastbeef:
2 Zweige Thymian
500 g Roastbeef (gut durchwachsen; mit Fettdeckel)
Salz
Cayennepfeffer
Öl zum Anbraten
Butter
Für den Kürbissalat:
½ kleiner Hokkaidokürbis
Saft und Zesten von 2 Bio-Limetten
Salz
Zucker
Cayennepfeffer
100 ml Olivenöl
20 g gehacktes Koriandergrün
20 g gehackte Minze
Für das Knollenragout:
300 g schön bunte Ollucos
Salz
½ TL Zucker
Cayennepfeffer
½ TL Knoblauchpaste
Saft von 1 Zitrone
4 EL Olivenöl
  1. Für das Roastbeef den Backofen auf 150°C vorheizen. Den Thymian waschen und trocken tupfen. Das Roastbeef rundum mit Salz und Cayennepfeffer würzen und in einer Pfanne in wenig Öl kurz und scharf anbraten. Aus der Pfanne nehmen, in eine ofenfeste Form legen und mit 1 Butterflocke und 1 Thymianzweig belegen.

  2. Das Fleisch im Ofen auf der mittleren Schiene 25 Minuten garen. Dann die Ofentemperatur auf 100°C reduzieren und das Roastbeef weitere 30 Minuten gar ziehen lassen.

  3. Inzwischen für den Kürbissalat den Kürbis entkernen, waschen und mit der Schneidemaschine in hauchdünne Scheiben schneiden. Man kann dafür auch einen groben Sparschäler benutzen.

  4. Die Kürbisscheiben in einer großen Schüssel mit dem Limettensaft und den -zesten mischen. Dann den Salat mit der Hand (wie beim Krautsalat) kräftig durchkneten. Anschließend mit Salz, Zucker, Cayennepfeffer und Olivenöl abschmecken. Den Salat etwas ruhen lassen, kurz vor dem Servieren nochmals abschmecken und Koriander und Minze unterheben.

  5. Für das Knollenragout die Ollucos mit der Schale gründlich waschen und in Salzwasser 10 Minuten weich garen (die Garzeit ist abhängig von der Größe der Knollen). Die Ollucos abgießen, kurz ausdampfen lassen und möglichst heiß halbieren. In einer Schüssel mit Salz, Zucker, Cayennepfeffer und Knoblauchpaste würzen. Nur noch den Zitronensaft und das Olivenöl dazugeben – fertig!

  6. Zum Servieren das Roastbeef nochmals mit 1 Butterflocke und dem übrigen Thymianzweig in einer heißen Pfanne ganz kurz von beiden Seiten braten und mit wenig Butter überziehen („nappieren“). Dadurch werden die Röstaromen freigesetzt.

    Roastbeef mit Kürbissalat und Knollenragout anrichten.

     

     

    Tipp:

    Zu rotem Fleisch muss man nicht immer Rotwein servieren, Zu einem solchen Schmaus passt auch ganz wunderbar ein kräftiger, im Barrique gereifter Weißburgunder aus der Region Saale-Unstrut.
    Ollucos sind die Knollen eines mehrjährigen Strauchs und in den Anden beheimatet.

Roastbeef mit Kürbissalat und Knollenragout - Nahaufnahme

Buch zum Rezept

Cookie Einstellungen

Bitte wählen Sie eine Option. Sie können hier mehr über die Konsequenzen Ihrer Auswahl erfahren: Hilfe.

Wählen Sie eine Option um fortzufahren.

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren müssen Sie eine Auswahl zu den Cookie-Einstellungen treffen. Hier finden Sie eine Erklärung zu den unterschiedlichen Einstellungsoptionen.

  • Alle cookies akzeptieren:
    Alle Cookies für Analyse-Verfahren.
  • Nur ZS-Verlag Cookies akzeptieren:
    Nur Cookies für alle Funktionen dieser Website.
  • Alle Cookies ablehnen:
    Gar keine Cookies außer technisch notwendige.

Sie können hier Ihre Einstellungen ändern: Datenschutz, Impressum.

Zurück