Kartoffel-Tortilla mit Paprikasalami - Rezept Bild

Kartoffel-Tortilla mit Paprikasalami

Zutaten & Zubereitung

4 Personen
500 g festkochende Kartoffeln
Salz
½ Zwiebel
80 g Paprikasalami
4 getr. Tomaten (in Öl)
6 Eier
6 EL Sahne
mildes Chilisalz
frisch geriebene Muskatnuss
1 TL Öl
100 g tiefgekühlte Erbsen (aufgetaut)
1 TL Bratkartoffelgewürz (ersatzweise gemahlener Kümmel und getr. Majoran)
  1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Die Kartoffeln schälen, waschen und in etwa 1 cm große Würfel schneiden. In Salzwasser etwa 5 Minuten gerade bissfest garen, in ein Sieb abgießen und kurz ausdampfen lassen.

  2. Inzwischen die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Die Salami in kleine Würfel schneiden. Die getrockneten Tomaten abtropfen lassen und in kleine Würfel schneiden. Die Eier mit der Sahne verquirlen und mit Chilisalz und Muskatnuss würzen.

  3. Eine tiefe ofenfeste Pfanne (ca. 20 cm Durchmesser) bei mittlerer Temperatur erhitzen, das Öl darin verstreichen und die Zwiebel darin leicht andünsten. Kartoffeln mit Erbsen, Salami und getrockneten Tomaten hinzufügen und alles mit Bratkartoffelgewürz und Chilisalz würzen.

  4. Die Eiermischung darüber verteilen und alles 2 bis 3 Minuten anbraten. Dann die Tortilla im Ofen auf der mittleren Schiene 15 bis 20 Minuten stocken lassen. Herausnehmen, wenige Minuten abkühlen lassen und auf eine flache Kuchenplatte oder einen großen Teller stürzen. Zum Servieren in Streifen schneiden.

     

    Tipp

    Die Tortilla schmeckt warm oder kalt. Falls etwas übrig bleibt, einfach für später im Kühlschrank aufbewahren.

Kartoffel-Tortilla mit Paprikasalami - Nahaufnahme

Buch zum Rezept