Mit 7 Tipps von Lea Lou ganz einfach gesünder ernähren

Kategorie: Fit

Mit 7 Tipps von Lea Lou ganz einfach gesünder ernähren: Die Bloggerin und Autorin von Happily Healthy zeigt, wie’s geht!

Happily Healthy von Lea Lou

Happily Healthy von Lea Lou

Welche Tipps und Tricks lassen sich ganz simpel in den Alltag integrieren, um sich jeden Tag ganz einfach gesünder ernähren zu können? Meine Checkliste verrät es dir!

Trinke heiße Zitrone

Mische den Saft einer halben Zitrone mit einer Tasse kochendem Wasser und trinke diesen „Tee“ morgens auf leeren Magen. Er neutralisiert den Säure-Basen-Haushalt des Körpers, wirkt entzündungshemmend, entschlackt, hydriert und fördert die Magen-Darm-Gesundheit.

Reduziere Koffein

Ersetze mindestens eine Tasse Kaffee pro Tag durch eine Tasse koffeinfreien oder grünen Tee.

Sammle Farben

Bereite jede Mahlzeit so bunt wie möglich zu – so landen wie von selbst Obst, Gemüse, Kräuter, Sprossen und Gewürze auf dem Teller. So klappt’s mit dem gesünder ernähren!

Setze auf Ballaststoffe

30 Gramm Ballaststoffe pro Tag empfehlen Ernährungsexperten einem Erwachsenen durchschnittlich pro Tag – die meisten von uns konsumieren nicht einmal die Hälfte. Grundsätzlich gilt: Je natürlicher ein Lebensmittel, umso höher sein Ballaststoffgehalt. Esst Bananen, Haferflocken, Äpfel, Gemüse, Hülsenfrüchte, Nüsse und Samen, um gut mit Ballaststoffen versorgt zu sein und euch ganz einfach gesünder ernähren zu können.

Gut kauen

Wir neigen dazu, Essen schneller zu schlucken, als gut für uns ist. Für eine gesunde Verdauung und um Nährstoffe richtig aufnehmen zu können, sollte jeder Bissen jedoch so lange wie möglich gekaut werden. Es gibt keine allgemeine Richtlinie, die es zu befolgen gilt; mir persönlich hilft es, jeden Bissen 50-mal zu kauen – wenn ich gestresst oder in Eile bin, entschleunigt mich dieses bewusste Kauen zusätzlich.

Vermeide Snacks und Naschereien

Nimm drei große Mahlzeiten zu dir und versuche, auf Zwischenmahlzeiten zu verzichten. So muss der Körper zwischendurch immer wieder auf seine eigenen Energiespeicher zurückgreifen, und die Fettverbrennung wird in Schwung gebracht. Wer ohne Snack nicht durch den Tag kommt, kann den kleinen Hunger mit Früchten, einem Proteinriegel oder einer Handvoll Mandeln mindern.

Befolge die 80/20-Regel

Wer sich zu 80 Prozent der Zeit ausgewogen und vollwertig ernährt, darf in den verbleibenden 20 Prozent schummeln und sich ohne schlechtes Gewissen auch kleine „Sünden“ erlauben – also zum Beispiel etwas Süßes naschen.


Diese und viele weitere Tipps rund um die Themen Ernährung, Fitness, Yoga und Glück sowie Rezepte gibt es in Happily Healthy von Lea Lou.

Dies könnte Ihnen auch gefallen