Backen wie Oma – alte Lieblingsrezepte, neu entdeckt

Kategorie: Allgemein

Ein Gastbeitrag von unserer Autorin Anja Tanas

Die WDR-Heimathäppchen, ein Online-Format mit einem breiten Spektrum an leckeren Traditionsrezepten aus NRW, sind nun schon über zwei Jahre alt – und kein bisschen langweilig. Wir sind echte Rezepte-Retter und für das zweite Heimathäppchen-Buch habe ich nun besonders charakterstarke Backwaren herausgepickt. Es sind Rezepte, die keiner schnell vergisst Mal – bodenständig, mal raffiniert. Sie zeigen einmal mehr, wie kreativ schon unsere Vorfahren in der Küche waren. Mit dem Buch feiere ich die Tradition so richtig ab, ohne dabei ewig gestrig zu sein.

Gutes soll bleiben.

Der Backofen läuft, wunderbare Düfte wabern durch die Luft und steigen einem in die Nase. Und die Vorfreude auf Omas Kuchen sprengt alle Rekorde. Ihr wisst genau, wovon ich spreche und habt jetzt direkt ein Lächeln auf den Lippen? Der Genuss von selbstgemachten, ehrlichen Leckereien entführt Euch gedanklich in unbeschwerte Kindheitstage und macht Euch so richtig glücklich? Wunderbar! Dann haben wir etwas gemeinsam! Also, Ihr Naschkatzen da draußen: Ich möchte Euch mit diesem Buch so richtig in Versuchung bringen! Eine bunte Mischung der besten Backrezepte aus dem schönen NRW habe ich dafür zusammengestellt. Bei den Format Heimathäppchen im WDR graben mein Team und ich immer ganz tief in den Kocharchiven unseres Bundeslandes und die Schätzchen, die wir hier finden, sind fast immer eine Sünde wert – zur Not werden sie eben ein wenig modernisiert.

Rötschtorte mit Berrencreme (© A. Kramp/B. Gölling)

Die große Welt des Backens

Welches Spektrum an Rezepten entdeckt man beim Durchforsten der Seiten? Ihr stoßt zunächst auf Kuchen-Klassiker und üppige Torten, mal mit, mal ohne Obst. Traditionelle Verwöhnrezepte gibt es auch für gebackene Desserts – mal cremig, mal saftig, mal richtig knusprig. Bei den süßen Speisen aus Pfanne und Fritteuse ist jedes Häppchen eine Sünde wert. Auch der herzhafte Hunger wird mit den Rezepten aus NRW problemlos gestillt. Freut Euch auf Backanleitungen für Vollkornbrot oder Milchbrötchen – NRWs Bäcker können alles! Und dann gibt es noch Deftiges aus dem Ofen mit regionalen Platzhirschen wie Grünkohl oder Sauerkraut – als Fingerfood perfekt für jede Party!

Grünkohlstrudel mit Senfcreme (© A. Kramp/B. Gölling)

Kostprobe gefällig? Ein Rezepthighlight aus dem Buch…

Ob Aachener Printen, Bergischer Gusszwieback oder Pumpernickel – die Rezepte sind urig, charmant und teils über Jahrhunderte erprobt. Hier eines meiner unangefochtenen Lieblingsrezepte:

Quarkmutzen

In der fünften Jahreszeit geht im Rheinland nichts ohne „Muuze“! Der Teig ist schnell zusammengerührt und wird ohne Wartezeit verarbeitet. Quark macht die fluffigen Bällchen schön saftig, durch das Backpulver werden sie luftig leicht.

  • 250 g Magerquark
  • 250 g Mehl (Type 405)
  • 1 TL Backpulver
  • 3 Eier (Größe M)
  • 150 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • Salz
  • 1 l Öl zum Frittieren
  • 150 g Zucker zum Wälzen
  1. In einem nicht zu großen Topf das Öl bei mittlerer Hitze auf 180°C erhitzen.
  2. Für die Mutzen Magerquark, Mehl, Backpulver, Eier, Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz in eine Rührschüssel füllen und mit den Quirlen des Handrührgeräts oder einem Schneebesen zu einem cremigen Teig verrühren.
  3. Einen großen Teller mit Küchenpapier auslegen. Den Zucker in einen tiefen Teller füllen.
  4. Mit zwei Teelöffeln kleine Bällchen abstechen und im Öl rundum knusprig goldbraun ausbacken. Mit dem Schaumlöffel aus dem heißen Fett nehmen, auf Küchenpapier kurz abtropfen lassen und noch warm in Zucker wälzen.

© A. Kramp/B. Gölling

Unterhaltsame Lektüre

Mit dem Backbuch „Heimathäppchen – So backt NRW“ macht man sich nicht nur selbst eine Freude, sondern landet auch einen Volltreffer, wenn man es als Mitbringsel dabeihat. Ganz ehrlich: Auch Backmuffel werden an den teils schrulligen, historischen Hintergrundgeschichten ihre wahre Freude haben – denn unsere Esskultur, die geht schließlich jeden was an.

Dies könnte Ihnen auch gefallen

Cookie Einstellungen

Bitte wählen Sie eine Option. Sie können hier mehr über die Konsequenzen Ihrer Auswahl erfahren: Hilfe.

Wählen Sie eine Option um fortzufahren.

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren müssen Sie eine Auswahl zu den Cookie-Einstellungen treffen. Hier finden Sie eine Erklärung zu den unterschiedlichen Einstellungsoptionen.

  • Alle cookies akzeptieren:
    Alle Cookies für Analyse-Verfahren.
  • Nur ZS-Verlag Cookies akzeptieren:
    Nur Cookies für alle Funktionen dieser Website.
  • Alle Cookies ablehnen:
    Gar keine Cookies außer technisch notwendige.

Sie können hier Ihre Einstellungen ändern: Datenschutz, Impressum.

Zurück